Damiana

Turnera diffusa

Trivialname: Damiana
Botanischer Name: Turnera diffusa
Familie: Turneraceae - Safranmalvengewächse
   
Rezepte: 2 vorhanden
Erfahrungsberichte: 6 vorhanden
Links: 11 vorhanden
Bilder: 0 vorhanden
Zum Vergrößern anklicken
-Zum Vergrößern anklicken-

 

 


Namen und Synonyme
Damiana, Herba de la Pastora

Botanisch: Turnera Diffusa, auch Turnera Aphrodisiaca und Turnera Pringei

Englisch: Turnera, Damiana


Beschreibung
Die Damiana ist ein mehrjähriger 0,3-2m (meißt 0,3-1m) hoher Strauch der eigentümlich aromatisch duftet. Die Pflanze hat einen knotigen, stark verzweigten, holzigen Stängel. Die Zweige sind hell und rutenförmig. Die Blätter sind hellgrün, gezackt, mäßig behaart bis 2 cm lang.

Die Blütezeit ist zwischen Juli und September wobei sich hübsche gelbe bis gelborange Blüten bilden. Die Blüten sind ca.12mm lang und bilden sich in den oberen Blattachseln.

Die Frucht der Damiana ist eine aromatische, unscheinbare, dreifächrige Kapselfrucht 2-4mm groß mit rauher Schale.


Vorkommen
Die Damiana ist in Mittel- und Südamerika von Südkalifornien bis nach Argentinien heimisch. Heute trifft man sie jedoch auch in Asien und auf den Inseln des Indischen Ozeans an.

Die Damiana hat keine besonderen Ansprüche an den Boden, benötigt aber zum guten Gedeihen ein trockenheißes Klima.


Geschichte
Wahrscheinlich wurde Damiana bereits in prähistorischer Zeit in Nordmexico und im Mayagebiet als Liebestrank und Medizin verwendet. Der Name Damiana wurde dem Strauch von einem spanischen Missionar im 17. Jahrhundert in Anlehnung an den Schutzheiligen der Apotheker Damian vergeben.


Drogen und Inhaltsstoffe
Die Blätter der Damiana enthalten ätherische Öle (0,2-0,9 %), Stärke (6 %),Harz, Arbutin sowie die Bitterstoffe Tannin (3,5%) und Damianin.

Das ätherische Öl setzt sich ungefähr je zur Hälfte aus Sesquiterpenen und Monoterpenen zusammen. Unter den ca. 20 verschiedenen Substanzen befinden sich Cineol, alpha-Pinen, beta-Pinen und para-Cymen.

Der Stängel der Damiana enthält auch Koffein.


Eigenschaften und Wirkungen
Die Wirkung der Damiana wird als Tonisierend, stimulirend, euphorisierend und aphrodisierend beschrieben. Wobei die Wirkungsdauer etwa 1-1,5 Stunden beträgt. Allerdings wird die Wirkung in der Intensivität sehr verschieden stark wahrgenommen.
Es regt die Durchblutung im Unterleib und damit in den Sexualorganen an. Ein regelmößiger Gebrauch von Damiana soll deshalb die Sexualorgane stärken.
Sie wirkt auch mild abführend, beruhigend, stressabwehrend und stärkt die Blase.

Die Einahme übergroßer Mengen über einen längeren Zeitraum steht im Verdacht leberschädigend zu sein.


Verwendung
Damiana ist eines der wenigen in der Pharmazie anerkannten Aphrodisiaka. Es findet Verwendung in vielen Fertigpräparaten in Kapselform oder auch als Tee in Kombination mit anderen Kräutern wie z.B. Ginseng oder Potenzholz. Und ist in Apotheken und auch in Sexshops erhältlich. In Mittelamerika wird es zum Bereiten des Damiana-Likörs (Guadalajara-Likör) verwendet welcher nicht zuletzt wegen seiner aphrodisierenden Eigenschaften beliebt ist.

Es wird in der indianischen Medizin als wirksames Mittel gegen Asthma eingesetzt. Außerdem wird Damiana als Stärkungs- und Beruhigungsmittel, sowie gegen Durchfall, Nierenerkrankungen und Menstruationsbeschwerden eingesetzt.
Die mexikanischen Indios verwenden es auch aufgrund seiner Gerbstoffe zum Gerben von Fleisch.
Ausserdem wird es als Marihuanaersatz eingesetzt. Sehr wirkungsvoll in diesem Sinne soll eine Mischung mit Giftlattich und Yohimbe sein. Ebenso wird es von Pfeifenrauchern als weniger schädlichen Tabakersatz benutzt. Damiana ist Hauptbestandteil von Knaster "Grün".


Zubereitung
Damiana kann auf verschiedenste Weise angewendet werden:

Als Tee wird ca.1 Esslöffel trochenes Kraut mit 0,25 lWasser aufgekocht dann 5min ziehen lassen. Sehr beliebt sind auch Mischungen mit Katzenminze, oder Zugaben von Yohimbe.

Wirksamer (als Aphrodisiakum) sind wohl alkoholische Auszüge: Dazu 20g trockenes Damiana Kraut in 0,7l Rum einlegen Dazu kommt dann noch etwas Zimt und Vanille und wird für mindestenst 2 Wochen an einen warmen Ort stehengelassen.

Damiana eignet sich auch zum Vergären z.B mit Potenzholz.

Geraucht wird Damiana pur oder mit anderen Kräutern gemischt. Wenn als Marihuanaersatz > dann sehr wirkungsvoll mit Giftlattich und Yohimbe vermengt.

Es wird auch oft in Räucherungen verwendet zusammen mit Harzen wie Styrax, Copal u.a.

Als sehr geeignet hat sich auch das Inhalieren mit dem Vaporizer gezeigt. Dieses ist sehr wirksam und zugleich schonend.


Kultivierung
Damiana kann im Frühjahr ausgesääht oder aber auch durch Klonen vermehrt werden. Die Pflanze benötigt eine sonnige Lage oder Halbschatten.
Es soll reichlich dafür aber selten gegossen werden damit der Boden trocken wird.

Die Ernte erfolgt durch Rückschnitt im Frühjahr, wobei das gesamte Damiana Kraut verwendet werden kann


Ausgesuchte Info Links
Wir haben jeden dieser Links schon mal besucht. Aber aufgrund des Urteils vom Landgericht Hamburg distanzieren wir uns von deren Inhalten und lehnen jede Verantwortung ab.

Info-Links:
WIKIPEDIA.ORG
JÖRG AUF DEM HÖVEL
GIFTPFLANZEN.COM
ENTHEOLOGY.ORG(englisch)
EROWID.ORG(englisch)
HOLISTIC-ONLINE.COM(english)
RAINTREE (englisch)
BOTANICAL.COM(englisch)

Einzelhandel:
Magicherbs

Großhandel:
Powerherb


Diese Seite dient rein informativen Zwecken. Es besteht kein Anspruch auf Richtig- oder Vollständigkeit.
Deshalb lehnt der Autor jede Verantwortung für eventuelle Anwendung ab.


Startseite | News | Kräuter | Suche | Rezepte | Links | Impressum